Schäden durch Fahranfänger günstig beheben lassen!

Fahranfänger sind im Straßenverkehr oft noch unsicher und verursachen kleine und größere Schäden. Die meisten lassen sich mit dem passenden Werkzeug und einer helfenden Hand glücklicherweise günstig reparieren.

Das Bild zeigt KFZ-Mechaniker in der Autowerkstatt bei der Reparatur eines Auspuffs
Für fast jeden Schaden gibt es eine günstige Reparaturmethode.

Wenn das Auto eine Delle hat

Es ist schnell passiert: Man lässt das Auto bei Hagel draußen stehen und schon hat man eine Delle im Blech. Diese lässt sich relativ günstig reparieren, wenn ein Beulendoktor aufgesucht wird. Dabei handelt es sich oft um kleine Unternehmen oder Privatpersonen, die die Delle für wenig Geld ausbeulen und die beschädigte Stelle so wieder in Form bringen. Neben dem Preis hat ein Beulendoktor auch den Vorteil, dass wirklich nur die Delle repariert wird.
Auch für Schäden an den Felgen gibt es inzwischen Doktoren. Sie reparieren zerkratze Felgen wesentlich günstiger als Vertragswerkstätten, was Fahranfängern nur zugute kommen kann. Ein empfehlenswerter Anbieter ist etwa pulver-beschichtung.com.

Kratzer im Lack? Der Lackstift schafft Abhilfe

Kratzer im Lack gehören wohl zu den häufigsten Schäden. Gerade Fahranfänger verschätzen sich beim Einparken oder Wenden häufiger, was früher oder später zu unschönen Kratzern führt. Günstig reparieren lassen sie sich mit Hilfe eines Lackstiftes. Dieser wird einfach auf die beschädigte Stelle aufgetragen und anschließend mit Klarlack überzogen. Danach sieht der Lack wieder wie neu aus, insofern die Schäden nicht zu groß waren. Ist das der Fall, empfiehlt es sich, einen Lack-Doktor aufzusuchen. Dieser kann auch großflächige Kratzer reparieren und als Fahranfänger kommt man günstig weg.

Steinschlag und Co.: Reparatur für wenig Geld

Fahranfänger, die einen Steinschlag in der Windschutzscheibe haben, sollten diesen schnellstmöglich reparieren. Der Service wird von unterschiedlichsten Unternehmen günstig angeboten. Man sollte sich allerdings absichern, dass die nötigen Zertifikate vorhanden sind und die Arbeit sorgfältig erledigt wird. Sonst muss die Scheibe später womöglich komplett ausgetauscht werden.
Auch der Auspuff ist mitunter anfällig für Schäden. Glücklicherweise gibt es in jeder Region Auspuff-Doktoren, die durchlöcherte oder anderweitig beschädigte Auspuffe für wenig Geld reparieren. Wer handwerklich begabt ist, kann die Reparaturarbeiten auch selbst vornehmen. Spezielle Auspuff-Reparatur-Sets erleichtern das Flicken von kleinen Löchern und Rissen. Sicherer ist es jedoch, einen Fachmann zu beauftragen.
Es gibt also für beinahe jeden Schaden am Fahrzeug eine günstige Lösung. In manchen Fällen wie etwa bei beschädigten Bremsen oder Schäden am Motor sollte man aus Gründen der Sicherheit allerdings eine Werkstatt aufsuchen.